Skip to main content


 

+++ "Wan de Füerwiär röp..." - das neue Programm der Heimatbühne Enniger +++


Bild/Foto

Hier die Termine für das Frühjahr 2019, der Heimatbühne #Enniger


 

+++ Leseproben der plattdeutschen Heimatbühne beginnen +++


#Enniger. „Wan de Füerwiär röp!“ oder „Der Grillclub mit dem roten Auto“, so heißt das neue Stück der plattdeutschen Heimatbühne Enniger, dass am 16.03.2019 Premiere feiert.

In Kürze beginnen die Leseproben.

Auch die Bühnenbauer, mit Ludger Beermann an deren Spitze, machen sich bereits Gedanken, wie der Hinterhof des Feuerwehrhauses aussehen könnte.

(= Inhalt des Stückes entnehmen Sie bitte unserer Homepage)

Der Vorverkauf startet am 12.12.2018 um 17:00 Uhr in Ole‘s Inn in Enniger.

Folgende Neuheit: der Vorverkauf ist ausschließlich mittwochs, donnerstags und freitags, telefonisch 02528/3232 oder persönlich jeweils ab 17:00.

Karten für die beliebten Nachmittagsvorstellungen, mit Kaffee und Kuchen erhalten alle Interessierten bei Gaby Rose-Demski 02528/1987 oder bei Ruth Rose 02528/1342.

Eintrittskarten sind immer ein gern gesehenes Weihnachtsgeschenk.

Au... mehr anzeigen



 

+++ Orgelkonzert in der St. Jakobus Kirche Ennigerloh +++


„Gehst du an einer Kirche vorbei und hörst Orgel darin spielen“, schrieb Robert Schumann, „so gehe hinein und höre zu.“ Am 16. September wird jeder, der an St. Jakobus vorbei geht, Orgelmusik von Robert Schumann hören können – drei seiner sechs Fugen über den Namen B A C H; er hat sie 1845 veröffentlicht, als der Orgelbauer Friedrich Ladegast, der die heute in St. Jakobus klingende Orgel 1876 erbaut hat, seine große Karriere bereits begonnen hatte.

Kaum einer weiß, dass im 19. Jahrhundert (bis zum 9. November 1938) große Orgeln in den liberalen Synagogen Mitteleuropas gestanden haben.

Kirchenmusikdirektor Johannes Vetter aus Bielefeld, Gastorganist am 16. September, erinnert an diese Tradition und präsentiert Stücke aus Heinrich Schalits jüdischer Freitagabendliturgie, ein Ritus zur Begrüßung des Sabbath, die 1932, kurz vor Hitlers Machtergreifung, in Berlin uraufgeführt worden ist.

Von Felix Mendelssohn Bartholdy, den Schumann den Mozart des 19. Jahrhunde... mehr anzeigen


 

+++ Zeigt uns Eure Naturfotos aus Ennigerloh +++


Hier seht Ihr leckeren Holunder, den wir beim Gang mit dem Hund gefunden haben.
Bild/Foto

Also, postet Eure Impressionen und zeigt uns, was unsere Region zu bieten hat.

#Ennigerloh #Enniger #Ostenfelde #Westkirchen #Münsterland #Drubbel


 

Schützenfest Enniger - Der Obel packt aus!


Enniger. Im Rahmen des diesjährigen Schützenfestes, wird der „Hammer unter den Kabarettisten“, Parodist, Musiker „der Obel“ auftreten. Am Samstag, dem 25. August 2018 wird er gegen 21.30 Uhr im Festzelt auf der Marktwiese auftreten. Der Eintritt ist frei.

Der sympathische Mittfünfziger, wie der Obel selbst über sich berichtet, ist in dieser Region kein Unbekannter. Als Till und Obel war er unterwegs und in dem bekannten Kinofilm „Das Wunder von Bern“ spielte er die Rolle des Sportreporters Herbert Zimmermann („Das Spiel ist aus, aus, aus…!“). Neuerdings ist Obel Mitglied des Dortmunder Geierabends.

Der Obel hat gegenüber der Schützenbruderschaft gesagt: „Ich werde das Zelt aufmischen! Unter anderem werde ich aus meinem aktuellen Programm meiner Show „Obelpackung“, einige Auszüge zum Besten geben. Ich freue mich riesig auf diesen Auftritt im Golddorf!“
Bild/Foto

#Enniger #Schützenfest


 

+++ Auftritt der Schola Ennigerloh / Enniger auf dem Katholikentag in Münster +++


Der Auftritt der Schola Ennigerloh/Enniger und einigen ehemaligen Sänger und Sängerinnen aus dem Kinderchor „La Ola“ am Mittwoch beim „Abend der Begegnung“ beim Katholikentag wurde mit großer Begeisterung aufgenommen.

An diesem Abend präsentierte sich die Regionen Steinfurt und Warendorf auf der Bühne am Platz des Westfälischen Friedens im Innenhof des Rathauses Münster mit einem bunten Programm.

Der Beitrag der Schola bildete dabei den Schlusspunkt, der in einem besinnlichen Abendgebet endete.

Unter der Leitung von Andreas Unger zeigte der Chor eine weitgefächerte musikalische Bandbreite. Diese reichte vom swingenden Jazz-Kanon und Taizégesängen über den eindrucksvollen Popsong „You raise me up“ in einer Bearbeitung des Dirigenten bis zum „Irish Blessing“ von Bob Chilcott.

Bild/Foto

Bild: Martin Bückmann

#ennigerloh #enniger